Kirschlorbeer schneiden und pflegen

Kirschlorbeer schneiden und pflegen

Wer das ganze Jahr hindurch seine Privatsphäre schützen möchte, aber eine Hecke bevorzugt, die eine zierlichere Ausstrahlung hat, der sollte sich für den Kirschlorbeer interessieren. Eine Kirschlorbeer-Hecke hat wirklich auffallende Blätter. Diese Blätter sind ziemlich groß und sie haben einen schönen Glanz. Mit der richtigen Pflege kommen diese Eigenschaften sehr gut zum Ausdruck. Einen Kirschlorbeer schneiden und pflegen kostet zwar ein wenig Zeit, aber ist nicht wirklich schwer. Das Schneiden ist wichtig, damit diese schnellwüchsige Heckenpflanze nicht zu schnell zu hoch wird. Vor allem schnellwüchsige Varianten wie der Kirschlorbeer 'Genolia'® und der beliebte Kirschlorbeer 'Rotundifolia' können ziemlich breit wachsen. Hierdurch ist regelmäßiges Schneiden wirklich wichtig. Für kleinere Gärten gibt es kompaktere Kirschlorbeer-Hecken, wie beispielsweise den Kirschlorbeer 'Etna', den Kirschlorbeer 'Otto Luyken' oder auch den Kirschlorbeer 'Zabeliana'. Klicken Sie einfach auf die Links, wenn Sie mehr erfahren wollen.

Pflege Kirschlorbeer nach dem Schneiden
Kirschlorbeer schneiden

Kirschlorbeer pflegen

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Kirschlorbeer-Hecke nach dem Pflanzen genügend Wasser bekommt. Der Kirschlorbeer mag im Allgemeinen keine nassen Böden, aber jede Pflanze braucht Wasser, damit sie wachsen kann. Vor allem an besonders warmen, trockenen Tagen sollten Sie Ihren Kirschlorbeer mit extra Wasser versorgen, auch im Winter. Es ist empfehlenswert, um Ihre Pflanzen abends und morgens zu bewässern, dann kann das Wasser nicht so schnell verdunsten. Eine Kirschlorbeer-Hecke braucht nur einmal pro Jahr gedüngt zu werden, damit sie jederzeit genug Nährstoffe aufnehmen kann. Auch das Entfernen von Unkraut in der unmittelbaren Nähe Ihrer Kirschlorbeer-Hecke kann der Hecke helfen, um wichtige Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen zu können.

Kirschlorbeer schneiden

Da der Kirschlorbeer ziemlich schnell wächst, ist es vielleicht überraschend, dass man ihn nur zweimal pro Jahr schneiden sollte. Das Schneiden sollten Sie jedoch nicht vernachlässigen, denn ansonsten wird die Kirschlorbeer-Hecke auch schnell ziemlich verwildert aussehen. Wenn Sie Ihre Hecke also jedes Jahr im März und im September schneiden, dann sorgen Sie auf jeden Fall dafür, dass Ihre Kirschlorbeer-Hecke nicht verwildert. Schneiden Sie Ihre Hecke nur an frostfreien Tagen, an denen die Sonne nicht scheint. Auf diese Weise werden die frischen Schnittstellen auch wieder schneller verheilen. Verwenden Sie zudem nur scharfe, saubere Heckenscheren, damit sich die Pflanze nach dem Rückschnitt auch wieder schneller erholen kann.

Stilvolle Kirschlorbeerhecken

Stilvolle Kirschlorbeer-Hecken

Der Kirschlorbeer hat vom Ursprung her einen exotischen Charakter. Im 16. Jahrhundert kam diese Heckenpflanze bereits zu uns nach West-Europa. Heutzutage ist die Auswahl natürlich groß, wenn es um exotische, laubabwerfende oder immergrüne Heckenpflanzen geht. Der Kirschlorbeer gilt aber noch immer als orientalisch und besonders dekorativ, wenn es um Heckenpflanzen geht. Außerdem sind Kirschlorbeer-Hecken pflegeleicht, robust, winterfest, frostfest, windfest und dekorativ. Deshalb sollten Sie auch in keinem Garten fehlen. Schauen Sie sich unser Kirschlorbeer-Sortiment doch einmal genauer an, Sie finden bestimmt die passenden Heckenpflanzen für Ihren Garten. Unsere Heckenpflanzen sind hochwertig, denn sie werden nur von den besten Baumschulen Europas gezüchtet. Überzeugen Sie sich jetzt von unserem guten Service und von unseren ausgezeichneten Heckenpflanzen.