Jetzt im Fokus: Liguster

Der Liguster ist eine Heckenpflanze, die eigentlich nie aus unseren Straßen verschwunden ist. Der Liguster wird also immer noch regelmäßig von Gartenbesitzern in den Garten gepflanzt, vor allem weil er einen hübschen und natürlichen Charakter hat: der Anblick einer gesunden und gepflegten Liguster-Hecke ist natürlich herrlich. Außerdem ist der Liguster auch eine besonders robuste Heckenpflanze, die leicht zu pflegen ist. Auch im Winter bringt der Liguster viel Abwechslung in Ihre Garten-Landschaft. Der Liguster ist nämlich fast immergrün: bei einem strengen Winter wird er nämlich einen Teil seiner Blätter verlieren. Es gibt aber auch immergrüne Liguster-Varianten. Erfahren Sie jetzt mehr.

Der Liguster im Winter

Es gibt viele widersprüchliche Informationen über den Liguster: ist er laubabwerfend oder doch nicht? In der Praxis sieht man oftmals, dass der Liguster auch im Winter seine hübschen, grünen Blätter behält. Deshalb hatten wir gerade gesagt, dass der Liguster fast immergrün ist: im Prinzip ist er jedoch laubabwerfend, denn er wird nur in strengen Winterperioden einen Teil seiner Blätter verlieren. Solche strengen Winter kommen in Deutschland jedoch kaum vor. Wenn es sich also um einen normalen Winter handelt, dann werden Liguster-Hecken in der Regel ihre Blätter behalten. Aber wie kommt der Liguster eigentlich gut durch den Winter?

Der Liguster ist eine ziemlich robuste Pflanze, die auch gut winterhart ist. Wollen Sie dafür sorgen, dass Ihre Liguster-Hecke auch im Winter hübsch aussieht? Dann ist es empfehlenswert, dass Sie die Hecke bereits am Anfang des Jahres zurückschneiden und düngen. Auf diese Weise bleibt der Liguster gesund und kann dann auch sein gepflegtes Aussehen behalten. Auch im Winter wird er davon profitieren. Im Frühjahr können Sie den Liguster dann wieder zurückschneiden. Aber aufgepasst: im Winter können Sie den Liguster nicht schneiden. Der letzte Schnitt des Jahres sollte deshalb im September stattfinden.

Der Liguster gibt Ihrem Garten auch im Winter eine freundliche und feinsinnige Ausstrahlung. Der große Vorteil einer Ligusterhecke ist, dass man sie wunderbar mit anderen Pflanzen kombinieren kann. Eine Variation aus laubabwerfenden und immergrünen Heckenpflanzen gibt Ihrem Garten eine natürliche Ausstrahlung und vom Wohnzimmer aus haben Sie dann auch jederzeit eine herrliche Aussicht. Eine immergrüne Pflanze, die Sie gut mit einer Ligusterhecke kombinieren können, ist beispielsweise die Hybrid-Zaubernuss oder auch der Winter-Jasmin. Aber auch immergrüne Koniferen kommen in einem Garten gut zur Geltung, der von einer Ligusterhecke umgeben ist. Mit dem Liguster sieht Ihr Garten im Winter nie langweilig aus!

Verschiedene Liguster-Sorten

Es gibt verschiedene Liguster-Sorten. Der Gewöhnliche Liguster (auf Lateinisch: Ligustrum vulgare) ist bei Gartenbesitzern ausgesprochen bekannt. Die länglichen, schmalen Blätter dieser Heckenpflanze sind elegant und zierlich. Aber auch als formelle Hecke kann der Gewöhnliche Liguster gut verwendet werden, wenn Sie ihn straff zurückschneiden. Der Gewöhnliche Liguster passt gut zu verschiedenen Garten-Entwürfen. Neben dem Gewöhnlichen Liguster gibt es aber auch die Ligusterhecke (auf Lateinisch: Ligustrum ovafolium). Die Ligusterhecke wird durch ihre ovalen Blätter gekennzeichnet, die eine tiefgrüne Farbe haben. Im Frühjahr bekommt die Ligusterhecke duftende, weiße Blüten. Die Ligusterhecke ist anpassungsfähig, wenn es um den Gartenboden geht.

Eine auffallend schöne Liguster-Sorte ist die Bunte Ligusterhecke (auf Lateinisch: Ligustrum ovafolium ‘Aureum’). Im Prinzip sieht diese Heckenpflanze einer Ligusterhecke ziemlich ähnlich, aber die Bunte Ligusterhecke hat wundervolle, zweifarbige Blätter. Die grünen und gelben Blätter einer Bunten Ligusterhecke sind ein richtiger Hingucker. Neben diesen hübschen Liguster-Sorten gibt es aber auch noch den immergrünen Liguster (auf Lateinisch: Ligustrum vulgare ‘Atrovirens’). Wie sein Name bereits sagt handelt es sich hier um eine Sorte, die den Winter besonders gut verkraften kann: die Blätter des immergrünen Ligusters fallen weniger schnell ab als die Blätter des Gewöhnlichen Ligusters und er ist außerdem ganz besonders winterhart.

Liguster-Hecke nach dem Winter

Wenn der Winter wieder vorbei ist und der Frühling kommt, dann werden eventuell abgefallene Liguster-Blätter auch wieder schnell nachwachsen. Der Liguster wird dann langsam wieder voll und kompakt aussehen. Nach dem Winter sollten Sie den Liguster auch extra gut pflegen, indem Sie ihn düngen und gut zurückschneiden, damit er wieder eine hübsche Form bekommt. Der Liguster wächst schnell, deshalb sind Rückschnitte wichtig. Eventuell können Sie die Ligusterhecke im Herbst dann noch einmal düngen, falls dies notwendig sein sollte, denn der Liguster ist eigentlich eine einfache, pflegeleichte Heckenpflanze, die fast überall gut wachsen kann.

Nach dem Frühling, im Juli, wird der Liguster blühen. Die weißen Blüten haben einen starken Duft. Viele Gartenbesitzer finden diesen Duft ausgesprochen angenehm. Nach der Blüte erscheinen an den Zweigen des Ligusters dann unscheinbare, schwarze Beeren. Wollen Sie den Liguster regelmäßig zurückschneiden, damit er eine straffe, formelle Form bekommt? Dann wird der Liguster nicht blühen. Wenn Sie jedoch bevorzugen, dass Ihre Ligusterhecke eher informell und natürlich aussieht, dann sollten Sie Ihre Ligusterhecke weniger oft schneiden. Dadurch werden Sie sich im Juli an den Blüten erfreuen, die dann in Ihrer hübschen Ligusterhecke zu sehen sind.

Liguster bei Heckenonline.de kaufen

Gartenbesitzer, die den Liguster bevorzugen, werden Ihre Freude an unserem Webshop haben. Dort finden Sie verschiedene Liguster-Sorten, die dann auch in verschiedenen Größen angeboten werden. Sie können dann Topf-Pflanzen, Pflanzen mit einem Wurzelballen oder auch Pflanzen mit Nacktwurzeln selektieren. Stecklinge und Fertig-Hecken können Sie auch in unserem Webshop bekommen. Bei Heckenonline.de hat unser Liguster-Sortiment auch immer eine gute Qualität. Die Pflanzen sind gesund und wunderbar stark verzweigt, damit Sie prachtvolle Liguster-Hecken im Garten bilden können. Haben Sie noch Fragen über den Liguster im Winter oder auch allgemeine Fragen? Nehmen Sie dann Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen jederzeit gerne!