Das Pflanzen einer Hecke im März

Hecken können gut im Winter gepflanzt werden. Der März ist dann ein guter Übergangsmonat: die Chance auf Frost ist kleiner, deshalb ist das Pflanzen einer Hecke auch gleich viel sicherer. Die Heckenpflanzen können sich dann im Frühling erst so richtig entfalten. Manche Hecken können sogar etwas später im Frühjahr gut in den Garten gepflanzt werden. Wir informieren Sie gerne darüber welche Heckenpflanzen im Frühjahr gepflanzt werden können und wie Sie dabei vorgehen sollten. Wir haben auch einige Tipps für Sie wie Ihre Hecke schneller einwurzeln kann. Auf diese Weise sorgen wir zusammen dafür, dass das Pflanzen einer Hecke im März zu einem großen Erfolg wird!

Warum sollte man im März eine Hecke pflanzen?

In der zweiten Hälfte des Monats März ist der Gartenboden nicht mehr ganz so kalt wie im Winter. Frost gibt es dann auch meistens nicht mehr. Suchen Sie sich einen Tag aus, der von den Temperaturen her eher mild ist, um eine Hecke zu pflanzen. Besonders ideal ist es jedoch, wenn dann auch noch Regen vorhergesagt wurde: Luftfeuchtigkeit sorgt nämlich dafür, dass die frisch gepflanzte Hecke besser einwurzeln kann. Außerdem sind die Temperaturen im März oftmals auch viel angenehmer als die Temperaturen im Winter. Für Sie ist es dann auch schöner, um einen Tag in Ihrem Garten zu arbeiten!

Außerdem ist das Frühjahr ein guter Zeitpunkt zum Pflanzen einer Hecke, damit Sie im Sommer viel Freude am wunderbaren, grünen Blick auf Ihren Garten haben. In den warmen Monaten des Jahres verbringen Sie oft viel mehr Zeit im Garten als im Herbst oder Winter. Etwas Schutz im Garten ist deshalb kein übertriebener Luxus. Hätten Sie im Sommer gerne sofort eine blickdichte Hecke, die bereits eine gute Höhe erreicht hat? Dann sollten Sie sich für eine Fertig-Hecke entscheiden. Diese Hecke ist bereits ausgewachsen, wenn Sie sie in den Garten pflanzen. Sie profitieren dann davon, dass eine ausgewachsene Hecke wirklich vorteilhaft ist.

Welche Hecke kann ich im März pflanzen?

Es gibt so einige Heckenpflanzen, die es bevorzugen, um im Frühjahr in den Garten gepflanzt zu werden. Die Buchenhecke (auf Lateinisch: Fagus sylvatica) ist ein gutes Beispiel dafür. Aber auch Sträucher, die im Sommer blühen, können Sie am besten bereits im März pflanzen. Denken Sie hier an die Hortensia, an den Liguster, an die Glanzmispel oder an den Schmetterlingsstrauch. Diese Heckenpflanzen können im Frühjahr besser einwurzeln als zu anderen Zeiten des Jahres. Aber auch Heckenpflanzen als Topf-Pflanzen können im März in den Garten gepflanzt werden. Der Vorteil von Topf-Pflanzen ist übrigens, dass man sie das ganze Jahr hindurch pflanzen kann.

Heckenpflanzen mit einem Wurzelballen können aber auch im März gepflanzt werden. Der März eignet sich auch besonders gut zum Pflanzen einer immergrünen Hecke. Denken Sie hier zum Beispiel an den Kirschlorbeer, an den Lebensbaum (auf Lateinisch: Thuja) oder an die Eibe. Immergrüne Hecken, wie beispielsweise eine Kirschlorbeer-Hecke, haben den Vorteil, dass sie nach dem Pflanzen schnell austreiben und wachsen. Sie haben dann in relativ kurzer Zeit bereits eine kompakte, blickdichte Hecke in Ihrem Garten. Dies gilt auch für die Koniferen. Sie können dann an den Lebensbaum oder an die Leylandzypresse denken. Diese wachsen nämlich ziemlich schnell, genauso wie der Kirschlorbeer.

Den Boden für Ihre Hecke vorbereiten

Wollen Sie im März eine Hecke pflanzen? Sorgen Sie dann dafür, dass Ihr Gartenboden zuerst gut vorbereitet wird. In der letzten Zeit hat Ihr Gartenboden fast keine Nährstoffe mehr bekommen. Verwöhnen Sie ihn deshalb mit etwas Kompost und verwenden Sie eine Harke, um den Kompost vorsichtig mit dem Gartenboden zu vermischen. Dies können Sie überall im Garten machen, also nicht nur dort wo bald die neue Hecke stehen wird. Wenn Sie die Hecke pflanzen, dann sollten Sie zuerst ein Pflanzloch graben, das tief und breit genug ist, damit die Wurzeln der jeweiligen Heckenpflanzen dann auch gut in diese Löcher passen.

Vergessen Sie nicht, um den Boden im Pflanzloch vorher noch mit Nährstoffen und Mineralien zu vermischen. Sie können das zum Beispiel mit Blumenerde machen. Auf der Verpackung der Blumenerde steht dann genau wie viele Verpackungen Sie pro Meter zum Pflanzen einer Hecke benötigen. Danach vermischen Sie die Blumenerde vorsichtig mit dem Boden im Pflanzloch. Hinterher setzen Sie die Heckenpflanzen in ihre Pflanzlöcher. Durch die Verwendung von frischer Blumenerde bekommen Ihre Heckenpflanzen eine gute Grundlage. Sie werden dann gut einwurzeln, außerdem wird dadurch ihr Wachstum angeregt. Geben Sie Ihrer Hecke nach dem Pflanzen genug Wasser und pflegen Sie sie regelmäßig.

Für welche Hecke entscheiden Sie sich?

Es liegt dann ganz an Ihrem Geschmack, an Ihren Wünschen und an Ihrem Garten-Entwurf, wenn es um die Auswahl Ihrer Hecke geht. Wenn Sie einen natürlichen Cottage-Garten anlegen wollen, dann sollten Sie sich nicht für eine formelle Eiben- oder Buchsbaum-Hecke entscheiden. Sie sollten sich dann eher für eine laubabwerfende oder blühende Hecke entscheiden, die eine informelle Ausstrahlung hat. Umgekehrt sollte man einen kaum zurückgeschnittenen Schmetterlingsstrauch eher nicht in einen klassischen, formellen Garten pflanzen. Sollten Sie noch weitere Wünsche haben, dann können Sie jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen. Welchen Ansprüchen soll Ihre Hecke gerecht werden?

Bevorzugen Sie Privacy in Ihrem Garten? Dann sollten Sie am besten eine laubabwerfende Heckenpflanze nehmen: sie sorgt nämlich das ganze Jahr hindurch für Schutz im Garten. Die Hecke sollte außerdem in der Lage sein, um eine gute Höhe zu erreichen. Eine Koniferen-Hecke oder eine Kirschlorbeer-Hecke ist dann eine gute Wahl. Bevorzugen Sie eher eine Hecke, die viele Vögel oder Schmetterlinge anlockt? Nehmen Sie dann eine blühende Hecke oder eine Hecke, die Beeren bekommt. Gute Neuigkeiten: in unserem Webshop finden Sie sicher genau die von Ihnen gesuchte Hecke, die Ihren Ansprüchen und Wünschen entspricht. Für jeden Gartenliebhaber ist bestimmt etwas dabei!

Schauen Sie sich unseren Webshop doch einmal genauer an. Jede Heckenpflanze ist deutlich abgebildet, damit Sie sehen können wie Ihre Hecke später aussehen wird. Dadurch ist es viel einfacher, um eine passende Hecke für Ihren Garten zu selektieren. Wissen Sie nicht welche Hecke Sie nehmen sollen? Nehmen Sie dann Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne beim Aussuchen der perfekten Hecke für Ihren Garten!