Bodendecker pflanzen

Bodendecker pflanzen

Ihre Bodendecker können am besten im Spätsommer gepflanzt werden. Dann wächst das Unkraut nicht mehr so stark und die Bodendecker haben dann noch genug Zeit, um noch vor Anbruch des Winters einzuwurzeln. Bevor Sie Ihre Bodendecker pflanzen, sollten Sie die Bodenfläche unkrautfrei machen und die Erde mit Kompost vermischen. Die Pflanzdichte ist je nach Bodendecker-Art unterschiedlich. Im Allgemeinen kann man sagen, dass Sie mit 15 Pflanzen pro Quadratmeter auskommen sollten, dann haben Sie nach ungefähr drei Jahren einen dichten Pflanzenteppich. Die Stechpalme ‘Heckenpracht‘ braucht beispielsweise nicht besonders dicht gepflanzt zu werden, denn diese Heckenpflanze wächst schnell. Welche Bodendecker gut in der Sonne, im Schatten oder auf feuchten, nährstoffreichen Gartenböden wachsen, werden wir hier auch noch näher beschreiben.

Bodendecker-Arten pflanzen: wo?

Das Pflanzen von Bodendeckern ist von Art zu Art unterschiedlich. Sedum-Pflanzen können besonders gut an einem sonnigen bis halbschattigen Standort stehen. Der Abstand zwischen den Sedum-Pflanzen sollte ungefähr 25 Zentimeter betragen. Winterharte Sedum-Pflanzen sind sehr pflegeleicht, sie brauchen auch nicht oft bewässert zu werden. Sedum-Pflanzen sind als Bodendecker, als Bepflanzung von Steingärten oder auch als Grünfläche auf Ihrem Dach ideal. Aber ein Bodendecker, wie die winterharte Rosa Sterre, eignet sich jedoch besonders gut für kalkreiche, gut wasserdurchlässige Böden. Die Rose Sterre wächst gerne in einem feuchten Gartenboden und ihr Standort sollte ebenfalls sonnig bis halbschattig sein, denn auch Sedum-Pflanzen mögen die Sonne oder den Halbschatten.

Bodendecker-Arten pflanzen: wo?
Bodendecker pflanzen: wann?

Sedum-Pflanzen und Rosa Sterre stehen also gerne in der Sonne oder an halbschattigen Orten. Das Vinca Minor ist allerdings ein starker, winterharter Bodendecker, der vor allem an schattigen Standorten gut wächst. Das Vinca Minor hat also die besondere Eigenschaft, dass es ausgezeichnet im Schatten wachsen kann. Auf diesem Grund können Sie diesen Bodendecker auch gut unter Ihre Bäume und Hecken pflanzen, um das Unkraut auch an diesen Stellen in Ihrem Garten zu bekämpfen. Außerdem sieht dieser Bodendecker wunderschön aus, vor allem wenn die herrlichen, hellblauen Blüten von Februar bis Mai zu sehen sind und Ihren Garten verzaubern werden.

Bodendecker pflanzen Online

Bodendecker pflanzen: wann?

Schauen Sie sich unser Sortiment an Bodendecker-Arten doch einmal genauer an, Sie werden bestimmt den richtigen Bodendecker finden. Wenn Sie Ihre Bodendecker erst im Frühjahr in Ihren Garten pflanzen, dann kann es länger dauern, bis sie gut verwurzelt sind und sich flächendeckend vermehren können. In der Zwischenzeit kann aber dann das Unkraut wieder zurückkommen. Besser ist es deshalb, um schon im Herbst Ihre Bodendecker oder Ihre immergrünen Bodendecker zu pflanzen, damit sich noch vor dem Winter gut einwurzeln können und die einzelnen Bodendecker-Pflanzen gut anwachsen können. Im Frühling können sie dann gleich wunderbar weiterwachsen, gedeihen und das Unkraut bekämpfen. Ihr Gartenboden wird dann schneller zu einem grünen Pflanzenteppich, der für gleichmäßige Feuchtigkeit Ihres Gartenbodens sorgen wird, und der das Unkraut langfristig unterdrücken und beseitigen wird.

Falls Sie Fragen haben, dann klicken Sie einfach auf Kontakt. Unser Kundenservice ist immer für Sie da, denn als online Webshop sind wir immer geöffnet, wie praktisch! Überzeugen Sie sich jetzt von unserem ausgezeichneten Service und von unseren hochwertigen Heckenpflanzen und Bodendeckern.